Sie sind hier

facebook
twitter

Toni Schmale - opferblech
Toni Schmale
17.05.2024 bis 21.07.2024

Eröffnung

Donnerstag, 16.05.2024 - 19:00 uhr

Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag
14.00 - 19.00 Uhr

Samstag, Sonntag
12.00 - 18.00 Uhr

Ort

basis e.V. Gutleutstraße 8-12 60329 Frankfurt am Main

In der Einzelausstellung von Toni Schmale bei basis e.V.  werden die großformatigen Stahl- und Betonskulpturen zu abstrakten Stellvertreterinnen körperpolitischer Diskurse. Die Skulpturen verweisen auf sexuelle Praktiken und queere Lebensweisen und bewegen sich in einem Feld feministischer Kritik an normativen Körpervorstellungen, binären Geschlechterordnungen und Heteronormativität.

Ihre Arbeiten beziehen sich auf Körper und werden selbst zu Körpern im Ausstellungsraum. Ohne eine direkt lesbare Form anzunehmen, lassen die Skulpturen körperliche Beziehungen mit ihren Betrachtenden aktiv werden, die deren eigenen, einen imaginierten ebenso wie den skulpturalen Körper miteinschließen. Auf diese Weise werden sie zu Fetischobjekten und offenen Platzhaltern multipler Begehrensstrukturen.

Durch ihre abstrakte Formensprache trägt Toni Schmale zur Entlastung realer und marginalisierter Körper bei, die sonst im Zentrum gesellschaftlicher Auseinandersetzungen um Geschlechtsidentitäten stehen. Ihre widersprüchlichen Formen verkomplizieren jede vereinfachende Wahrnehmung und repräsentative Logik queerer Kunst. 

Die Ausstellung wird kuratiert von Carlotta Döhn.

 

Mit freundlicher Unterstützung von: