Sie sind hier

HAP hessenweit

facebook
twitter

Finanziert von:

HAP - Hessenweit

nächste Förderlaufzeit: 01.03.2023–28.02.2025

HAP hessenweit richtet sich vornehmlich an Kreative, die in Hessen und außerhalb von Frankfurt am Main leben und arbeiten. Damit sollen vor allem im nördlichen und östlichen Hessen angesiedelte Künstler:innen, Kollektive und Ateliergemeinschaften mit einem Zuschuss zu den Nutzungskosten von Arbeitsräumen gefördert werden. Dazu zählen Arbeitsräume im ländlichen Raum, aber auch Ateliers, die in Städten wie z.B. Offenbach, Kassel, Gießen oder Fulda unterhalten oder neu bezogen werden. Für Künstler:innen, die ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Frankfurt haben, bietet sich das HAP Studio-Programm an.

Die Förderung erfolgt über zwei Wege: 

  • Die Höhe der Förderung ist abhängig von der Quadratmeterzahl, maximal wird jedoch 50% der Grundmiete (nicht höher als die ortsübliche Kaltmiete) übernommen.
  • Es wird unabhängig von Größe und Grundmiete des Arbeitsraumes ein Stipendium in Höhe von 150 Euro monatlich ausgezahlt. 

Von HAP hessenweit geförderte Künstler:innen sind eingeladen an Veranstaltungen des HAP Mentoring-Programms in Frankfurt teilzunehmen. Die Förderung ist auf zwei Jahre begrenzt, Folgebewerbungen sind möglich. Über die Vergabe der Zuschüsse entscheidet eine externe Fachjury.

 
Fördervoraussetzungen

  • hervorragendes künstlerisches Profil
  • Ausstellungs- und Veranstaltungsbeteiligungen sowie eine aktive künstlerische Produktion
  • einen für den Bereich relevanten Hochschulabschluss und keine Einschreibung an einer Hochschule bei Programmbeginn
  • Erstwohnsitz bei Förderbeginn in Hessen

Bewerbungsunterlagen

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular
  • Lebenslauf
  • Werkportfolio (max. 16 Seiten)
  • Nachweis der Raumnutzung außerhalb von Frankfurt am Main; für die Förderung basierend auf der Grundmiete muss der  Miet- bzw. Nutzungsvertrages der zu fördernden Fläche eingereicht werden: Die Mietlaufzeit (spätester Mietbeginn 01.03.2023) und die Person, die gefördert werden soll, muss hier genannt sein
  • Digitale Version in einer Datei (pdf, max. 5 mb)
  • Dateiname bestehend aus Vorname+Nachname+HAP-hessenweit

Die Bewerbungsunterlagen müssen digital per E-Mail und ausgedruckt per Post in englischer oder deutscher Sprache eingereicht werden.

Digital an: hap@basis-frankfurt.de
Betreff: Vorname + Nachname + Bewerbung HAP-hessenweit

und postalisch an:
basis e.V.
HAP hessenweit
Gutleutstraße 8–12
60329 Frankfurt
Deutschland

Es können nur Bewerbungen berücksichtig werden, die vollständig und formal richtig sind. Für den Rückerhalt der Bewerbungsunterlagen fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei.

In der Jury sind:

  • Anna-Cathérine Koch
  • Julia Mihály
  • Ursula Schöndeling

Bewerbungsfrist: 31.10.2022

Download Bewerbungsformular

 

Geförderte Künstler:innen
Jahrgang 2022:
Nikolaus Kockel
Raphaël Languillat
Juliane Mahler
Liska Schwermer-Funke

Jahrgang 2021:
Romina Abate
Nicole Ahland
Christine Biehler
Max Brück
Eva Bullermann
Andreas Diefenbach
Anna Hoffmann
Anna Holzhauer
Holger Jenss
Tanja Jürgensen
Ericson Krüger
Katrin Leitner-Peter
Carolin Liebl / Nikolas Schmid-Pfähler
Benjamin Loch
Charlotte Rahn
Günter Stangelmayer
Markus Stein
Robert Sturmhoevel
Karwath+Todisko
 

Fragen und Anregungen?