Sie sind hier

facebook
twitter

Die Zukunft des Fortschritts
jour fixe initiative frankfurt
Mittwoch, 21.11.2018 - 19:00 uhr
Mittwoch, 12.12.2018 - 19:00 uhr
Mittwoch, 09.01.2019 - 19:00 uhr
Mittwoch, 13.02.2019 - 19:00 uhr
Mittwoch, 13.03.2019 - 19:00 uhr
Mittwoch, 10.04.2019 - 19:00 uhr

Ort

basis e.V. Gutleutstraße 8-12 60329 Frankfurt am Main

jour fixe initiative frankfurt

Die Zukunft des Fortschritts

In den letzten Jahren konnte man sich des Gefühls der Stagnation kaum erwehren: politische und soziale Kämpfe werden weitgehend als Abwehrkämpfe gegen den Rückbau bestehender gesellschaftlichen Errungenschaften geführt. Fortschritt, nur noch als „Innovation“ oder „Wachstum“ vorstellbar, scheint sich in der Entwicklung von consumer electronics zu erschöpfen. Auch die Sphäre kultureller Produktion ist gekennzeichnet durch die  Wiederholung des Immergleichen, durch Nostalgie und „Retromania“ (Simon Reynolds). Wie Mark Fisher argumentiert: „We are haunted by futures that failed to happen“. Aber die Zukunft wird nicht nur auf kultureller oder ideologischer Ebene immer weniger vorstellbar; ihr werden auch durch Verknappung zeitlicher und finanzieller Ressourcen sowie fehlender Gestaltungsräume real die Grundlagen entzogen.

Ein einfaches Anknüpfen an das Fortschrittsdenken des 19. und 20. Jahrhunderts ist jedoch nicht möglich. Im europäischen Begriff des Fortschritts stecken nicht zuletzt Mechanismen kolonialer und postkolonialer Herrschaft, die einen alternativlosen Weg in die „Moderne“ postulieren. Wie lässt sich die Idee einer emanzipatorischen gesellschaftlichen, kulturellen und technischen Entwicklung heute denken? Kann es einen Begriff von Fortschritt geben, der Ungleichzeitigkeiten zwischen Gesellschaften, kulturellen Sphären oder Wissensformen berücksichtigt? Diese Fragen möchten wir mit unseren Referent*innen und Gästen diskutieren.

Programm:

21.11.2018
From Progress to Reparations: Justice, Epistemology,
and the Postcolonial

Gurminder K Bhambra (Brighton)

12.12.2018
„A black man’s country in a white man’s world“ –
Die Haitianische Revolution als dekoloniale Emanzipation

Jeanette Ehrmann (Gießen)

9.1.2019
Körper, Technik – Fortschritt? Andrea zur Nieden (Freiburg)

13.2.2019
Progressive Nostalgie: In Erinnerung an Mark Fisher
Kerstin Schoof (Frankfurt am Main)

13.3.2019
Fortschritt ohne Geschichte? Zur Aktualität von
Walter Benjamins Fortschrittskritik Sami Khatib (Lüneburg)

10.4.2019
Vergangene Zukunft Elfriede Müller (Berlin)

 

Vortrags- und Diskussionsreihe der jour fixe initiative frankfurt

In Zusammenarbeit mit:
basis e. v.
Heinrich-Böll-Stiftung Hessen e.V.
GEW Bezirksverband Frankfurt
GEW Regionalverband Hochschule und Forschung Südhessen