Sie sind hier

facebook
twitter

Bouillon by Bouillon
Bouillon Group
14.09.2018 bis 14.10.2018

Eröffnung

Donnerstag, 13.09.2018 - 19:00 uhr

Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag
11:00 - 19:00 Uhr

Samstag, Sonntag
12:00 - 18:00 Uhr

Ort

basis e.V. Gutleutstraße 8-12 60329 Frankfurt am Main

Wir freuen uns vom 14. September bis 14. Oktober 2018 eine umfassende Ausstellung des georgischen Künstler*Innen-Kollektivs Bouillon Group bei basis zu präsentieren. Die Eröffnung findet am 13. September 2018 um 19 Uhr statt.

Das Kollektiv wurde 2008 gegründet und besteht aus Natalia Vatsadze, Teimuraz Kartlelishvili, Vladimer Khartishvili, Konstantine Kitiashvili, Ekaterina Ketsbaia und Zurab Kikvadze. In ihren Performances, die sich zumeist im öffentlichen Raum abspielen, nehmen Bouillon Group Bezug auf die vielschichtige georgische Kultur, und hinterfragen ebenso die post-sowjetische Lebensrealität, die nicht selten einer kritischen Betrachtung unterzogen wird. Durch ihren explizit performativen Ansatz setzen Bouillon Group auf das Überschreiten der Grenze zwischen Kunst und Leben, zwischen Kunst- und öffentlichem Raum. Mithilfe des künstlerischen Rückgriffs auf regionale Traditionen überführen sie jene Rituale in ihren Performances in neue Kontexte und eröffnen damit vielschichtige historische, gesellschaftliche und soziale Bedeutungsebenen.

Neben der Präsentation einer Auswahl älterer Projekte in Form von Video-Dokumentationen, werden im Rahmen der Ausstellung erstmals alle drei Performances der Social Aerobics Trilogie live performt.
Die Einzelausstellung zeigt die Arbeiten des Kollektivs erstmalig umfassend im deutschsprachigen Raum.

Social Aerobics Performances:
13.09.2018, Religious Aerobics, 19:30 Uhr
14.09.2018, Protest, 15 Uhr am Willy-Brandt-Platz/ Frankfurt am Main (vor dem Märchenbrunnen)
11.10.2018, The Strategies for the Weightlifters + Artist talk, 19 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit Creative Georgia (und dem Georgian National Book Center), im Rahmen von Georgia Made by Characters – Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2018. Mit großzügiger Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport Georgiens.