Sie sind hier

facebook
twitter

We Can Be Heroes
David Helbich, Christina Kubisch, Lea Letzel, Michael Maierhof, Christoph Ogiermann, Oxana Omelchuk, Uwe Rasch, Hannes Seidl
14.05.2021 bis 11.07.2021

Eröffnung

Donnerstag, 13.05.2021 - 14:00 uhr

Öffnungszeiten

Mittwoch - Sonntag
14:00 - 19:00 Uhr

 

Ort

basis e.V. Gutleutstraße 8-12 60329 Frankfurt am Main

We Can Be Heroes

Eine Oper in 8 Räumen

Was wäre, wenn eine Oper nicht auf einer Bühne stattfände, sondern wenn sie begehbar wäre? Wenn Oper nicht über ihren Apparat definiert würde? Was, wenn das Publikum selbst zur Heldin dieser Oper würde?

We Can Be Heroes ist eine Gruppenausstellung mit acht international renommierten Komponist*innen und Klangkünstler*innen unter der Leitung von Hannes Seidl. Die Ausstellungsräume von basis e.V. werden zu Szenerien einer begehbaren Opernlandschaft und durchkomponierten Klangkunstausstellung, durch die sich das Publikum als Heldin und Held bewegt.

Jede und jeder der Künstler*innen gestaltet eine eigene Szenerie. Durch Intermezzi, Rückführungen und akustische Reminiszenzen werden diese sowohl miteinander verbunden als auch zeitlich und dynamisch aufeinander abgestimmt, sodass ein heterophones und komplexes Werk entsteht, durch das sich das Publikum wie durch ein Videospiel hindurchmanövrieren muss. Dabei ist es in den Klangräumen nicht allein: die Räume werden live von einer Performerin oder einem Performer bespielt und belebt. Sie agieren als Gegenüber des Helden oder der Heldin, als Initiator*in bestimmter Ereignisse, als Sidekick, als Türsteher*in, als Instrumentalist*in, oder als stumme Betrachter*in, die mal dem Publikum zugewandt, mal solipsistisch ins Musizieren versunken ist.

Das zusätzliche Rahmenprogramm im Eschborn K, dass in Form von Konzerten, einem Workshop und Filmabenden stattfinden wird, gibt dem Publikum darüber hinaus die Möglichkeit, die Künstler*innen als Musizierende und Sprechende kennenzulernen und mit Ihnen in Austausch über ihre Arbeiten zu treten.

We Can Be Heroes ist eine Koproduktion der Briefkastenfirma GbR, basis e.V. und dem Eschborn K, gefördert vom Kulturfonds Rhein Main, Musikfonds und dem Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main.
Produktionsleitung: ehrliche arbeit - freies Kulturbüro

    

Gefördert von: