Sie sind hier

facebook
twitter

Performance: Filippa Pettersson
Filippa Pettersson
Dienstag, 06.03.2018 - 18:00 uhr
Sonntag, 15.04.2018 - 17:00 uhr

Ort

basis e.V. Gutleutstraße 8-12 60329 Frankfurt am Main

Die Künstlerin Filippa Pettersson (* 1987 Södermanland, Schweden) lebt und arbeitet in Frankfurt am Main und Malmö. Von 2009 bis 2015 studierte sie in den Klassen von Simon Starling und Peter Fischli an der Städelschule. Neben der Entwicklung von Performances beinhaltet ihre künstlerische Praxis ebenso die Arbeit mit Sound, Text und Objekten. Dabei basieren ihre Werke oftmals auf narrativen Strukturen, die bereits bestehen oder auf imaginäre Weise völlig neu gestaltet werden. Nicht selten greift sie für ihre performativen Arbeiten auf Kollaborationen mit anderen Künstlern und Künstlerinnen zurück. Im Oktober 2017 eröffnete Petterssons Einzelausstellung "Maranundak" im Kunstzentrum Lostgens in Kuala Lumpur, welche zugleich den Abschluss eines dreimonatigen Aufenthalts in Malaysia bildete. Zu ihren künstlerischen Aktivitäten der jüngsten Zeit gehört darüber hinaus die Umsetzung der Skulptur  "Ikh bin a kleyner dreydl, gemakht bin ikh fun blay" im öffentlichen Stadtraum von Frankfurt am Main sowie das Projekt "Eftervaro". Zwischen 2016 und 2017 war Pettersson Stipendiatin des Konstnärsnämnden-Arbeitsstipendiums.

Die Performance von Filippa Pettersson ist Teil des Begleitprogramms zu der Ausstellung There Will Come Soft Rains.